Aktuelles

Bild: 
Text-breit: 

Bunte FFP2 Masken bei uns erhältlich!

 

Wir haben nicht nur weiße, sondern auch schwarze sowie viele weitere bunte CE zertifizierte FFP2 Masken lagernd (1,40 EUR pro Stück) mit angenehmer Passform. Weitere Farben auch können auf Nachfrage (bei größeren Abnahmemengen) bestellt werden.

 

CORONA ANTIGEN SCHNELLTESTS für Zuhause jetzt bei uns erhältlich!

 

Seit Ende Jänner sind sogenannte Corona Antigen Schnelltests auch für den privaten Gebrauch zugelassen. Diese Tests sind entweder als Abstrich im vorderen Nasenbereich oder als Spucktest einfach durchzuführen und helfen Infektionen im privaten Bereich (bei privaten Besuchen) zu verhindern. Wichtig ist die Tests am besten am gleichen Tag durchzuführen. Tests die älter als 24-48h alt sind, haben keine Verlässlichkeit mehr. Im Falle eines positiven Ergebnisses muss der Test von einer offiziellen Seite wiederholt und bestätigt werden. Dazu kann man zum Beispiel einen Termin in einer der Testsstraßen in Vorarlberg oder beim Hausarzt vereinbaren. Bis zum Ergebnis dieses Testes gilt jedenfalls die verpflichtende Selbstquarantäne.

 

 Wenn Sie einen sogenannten "Eintrittstest" brauchen, zum Beispiel um zum Friseur zu gehen, können Sie diesen Test kostenlos in einem der sieben Teststationen in Vorarlberg machen lassen (in Bludenz zum Beispiel im Stadtsaal, oder im Montafon in der Batlogghalle). Dazu können Sie sich auch online anmelden.

 

Eine weitere Möglichkeit von zertifizierten Schnelltests, die als Eintrittstests gültig sind, bietet das AmZ Testzentrum in Röthis, an Werktagen und an Sonn- und Feiertagen von 7-19 Uhr. 

 

 

   DAS ELEKTRONISCHE REZEPT - ELGA.

 

 1.Nehmen Sie per Telefon oder Email Kontakt mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin auf und schildern Sie Ihr Anliegen.

 

2. Ihr Arzt oder Ihre Ärztin erstellt ein Rezept und speichert es in Ihrer elektronischen Gesundheitsakte (ELGA). ELGA ist eine Datenbank, in der die Ärzte Dokumente, Befunde und auch Rezepte speichern können. Die Rezepte können auf Verlangen des Patienten in einer Apotheke eingelöst werden. Dies geht in jeder österreichischen Apotheke ganz einfach mit der E-Card.

 

3. Sobald Sie in die Apotheke gehen, kann dort mit der E-Card Ihr Rezept abgerufen werden. Sie erhalten Ihre Medikamente und können sich jederzeit dazu beraten lassen.

 

 

ELGA - die häufigsten Fragen (FAQ):

 

 

1. Warum sind meine Medikamente in der Apotheke noch nicht vorbereitet, obwohl ich beim Arzt gesagt habe, in welche Apotheke ich gehe?

 

Die Rezepte werden vom Arzt nicht direkt in eine bestimmte Apotheke geschickt, sondern in der Datenbank ELGA gespeichert, auf die alle Apotheken gleich zugreifen können.

 

 

2. In unserem Ort gibt es eh nur eine Apotheke, trotzdem sind in der Apotheke die Medikamente nicht vorbereitet.

 

Die Apotheke erhält von ELGA keine Meldung über gespeicherte Rezepte. Erst wenn der Patient in der Apotheke erscheint, kann mit der E-Card das Rezept aus der Datenbank abgerufen werden.

 

 

3. Ich habe der Assistentin gesagt, wo ich die Medikamente holen möchte, trotzdem sind in der Apotheke die Medikamente nicht vorbereitet.

 

Die Assistentin schickt das Rezept nicht direkt zur Apotheke sondern speichert es in der elektronischen Datenbank ELGA. Erst wenn der Patient in die Apotheke geht, kann mit der E-Card das Rezept aus der Datenbank abgerufen werden.

 

 

4. Ich soll für meine Nachbarin Medikamente aus der Apotheke holen, warum werde ich nach der Versicherungsnummer gefragt, die ich nicht weiß? Warum reicht es nicht, wenn ich Ihren Namen sage?

 

Aus datenschutzrechtlichen Gründen muss für die Abfrage von Rezepten die Versicherungsnummer im ELGA System eingegeben werden. So soll Datenmissbrauch verhindert werden.

 

 

5. Kann ich jetzt meine Medikamente einfach mit der E-Card in der Apotheke holen, und muss nicht mehr vorher zum Arzt gehen?

 

Wenn Sie rezeptpflichtige Medikamente brauchen, muss weiterhin der Arzt dafür ein Rezept ausstellen. Allerdings kann er, vor allem wenn es sich um eine Dauermedikation handelt, die Rezept für Sie auf ELGA speichern, und Sie können die Medikamente dann direkt in der Apotheke holen. Es ist also weiterhin nötig, mit dem Arzt telefonisch oder per Email Kontakt aufzunehmen, wenn Sie rezeptpflichtige Medikamente brauchen. Aber Sie müssen nicht mehr unbedingt zum Arzt hingehen und ersparen sich die Wartezeit beim Arzt.

 

 

 

 

BESTELLEN UND ABHOLEN VON MEDIKAMENTEN

 

Sie können jederzeit telefonisch oder per Email eine Bestellung bei uns aufgeben. Während der Corona Krise kann Ihr Arzt die von Ihnen benötigten Medikamente auch auf Ihre E-Card hochladen. Anschliessend können Sie  die Medikamente einfach bei uns in der Apotheke abholen, ohne dass Sie dazu vorher beim Arzt ein Rezept holen müssen. Für dieses elektronische Rezept (E-Rezept) ist aber jedenfalls die vorherige telefonische Kontaktaufnahme mit dem Arzt notwendig!